Der Rubin Club zu Besuch bei der Shiptec

Die Shiptec ist einer der grössten Werftbetriebe in der Schweiz. Hier werden seit 1931 Schiffe gebaut. Nach der Saphir welche für Rundfahrten in der Luzerner Seebucht eingesetzt wird und dem neuen Kursschiff, der Diamant, folgt nun der Katamaran welcher im 1-Stunden-Takt Luzern und Kehrsiten - Bürgenstock verbindet. Der Rubin Club blickt hinter die Kulissen.

 

Freitag Nachmittag, dunkle Wolken und ein herbstlicher Duft liegt über dem Luzerner Seebecken. Bei der Shiptec Werft in Luzern treffen die ersten Rubinen und Rubinen ein. Um 17.30 Uhr sind es 65 Teilnehmer welche gespannt auf den Beginn der Führungen warten. Pius Barmet, Verkaufs und Marketingleiter von Shiptec begrüsst zusammen mit Peter Hüsler, pensionierter Dampfschiff Kapitän, die Rubinen und Rubiner. Unsere beiden Guides begleiten je eine Gruppe in die Werft respektive auf das am Pier liegende Dampfschiff Schiller.

Im Salon des Schiller erzählt SGV Peter spannende Geschichten über die Entstehung der Personenschifffahrt auf dem Vierwaldstättersee, die Gründung der Schifffahrtsgesellschaften Vierwaldstättersee und das Entstehen der weltweit grössten Dampferflotte. Nach dem Abstieg in den Schiffsmaschinenraum lässt uns Peter Hüsler an seinem breiten Erfahrungsschatz und seiner Begeisterung an diesen Dampfmaschinen teilhaben.

In der Werft werden die Besucher durch die Werkstatt geführt. Pius erklärt welche Arbeiten hier erledigt werden, erzählt über die Ausbildung der Lernenden und wie sich die Shiptec am Markt gegen die, vor allem ausländischen Mitbewerber behaupten kann. Hier darf auch die Lehrabschlussarbeit der Polymechaniker Lehrlinge bestaunt werden – eine selbst hergestellte Dampfmaschine – da schlagen Männerherzen höher!

Nun geht es aber zum Herzstück jeder Werft, der 70m x 14m grossen Schiffbau Halle. Hier liegt er nun, der neue Katamaran. Die Arbeiten sind noch nicht so weit fortgeschritten, aber die zwei mächtigen Kufen des komplett in Alu hergestellten Katamarans sind verschweisst und miteinander verbunden. Als nächstes folgen die Aufbauten und der Innenausbau welcher aus mehreren Baugruppen zusammengesetzt wird. Im May 2018 soll das Schiff in See stechen – bis dahin gibt es noch einiges zu tun. Nach einem kurzen Abstecher ans Trockendeck verabschiedet Pius Barmet die Rubinen und Rubiner.

Hunger, Durst, die Gäste treffen sich am Bühneneingang des KKL Luzern wo sie von Hans Bühlmann, Leiter Gastronomie KKL herzlich begrüsst werden. Das Nachtessen findet im RED des KKL statt, dieses ist aber im Moment noch besetzt und wird in den nächsten 45 Minuten für uns neu hergerichtet. Da geht es zuerst in die Produktionsküche des KKL Luzern zum Apero. Ein spannender Einblick von der Küche über den Patissier Bereich bis zum Abwasch – alles live!

Kurz vor 20 Uhr machen wir es uns im RED gemütlich. Es erwartet uns eine Location mit tollem Blick auf die Luzerner Seebucht, ein wunderschön angerichtetes 3 Gänge Menue und eine Weinkarte mit vielen «Trouvaillen». Mit vielen spannenden Geschichten, angeregten Unterhaltungen und leuchtenden Augen endet ein nicht alltäglicher Rubin Club Event.